Wie sich um den medizinischen Blutegel in inl├Ąndischen Bedingungen zu k├╝mmern

Wir alle wissen, dass die medizinischen Blutegel auf spezialisierten Farmen gez├╝chtet sind. Frei in der Natur kommen sie sehr selten vor und sie sind gesetzlich gesch├╝tzt. Blutegel, die eine Person zu Hause kauft, sind zur Applikation bereit und sind nicht f├╝r weitere Z├╝chtung oder Vermehrung geeignet. Auch deswegen, dass die Blutegel, die f├╝r die Therapie verwendet waren, relativ jung sind. Um man in der Lage w├Ąre, sie zu z├╝chten, m├╝sste man sich um sie eine sehr lange Zeit k├╝mmern, er m├╝sste sie mit zertifiziertem Blut f├╝ttern, so es h├Ąngt mit diesem eine ganze Menge der Schwierigkeiten zusammen. Deshalb werden wir nicht ├╝ber Zucht sprechen, aber dar├╝ber, wie sich um den medizinischen Blutegel bis zur Applikation k├╝mmern, im Falle, dass wir den medizinischen Blutegel f├╝r die weitere Verwendung bewahren wollen.

Wenn wir einen medizinischen Blutegel kaufen, bringen wir es meistens zu Hause oder wird es in einem Paket geliefert, das entweder Wasser oder angefeuchtete Kugeln, die der Gelk├╝gelchen ├Ąhneln, enth├Ąlt. F├╝r die Blutegel bereiten wir ein Tag im Voraus Wasser und Beh├Ąlter vor.

Wasser: Das geeignetste ist abgestandenes Leitungswasser. Wir f├╝llen den Beh├Ąlter mit dem Leitungswasser ein und lassen es f├╝r 24 Stunden abstehen. Die Menschen denken oft, dass das Wasser aus Brunnen und aus Fl├╝ssen gewonnen sein sollte, aber aus Erfahrung wissen wir, dass solche Versuche nicht immer gl├╝cklich geendet haben und es gab sogar F├Ąlle, dass die Person irgendwo in der Natur das Wasser aufgenommen hat und die Blutegel gestorben sind, deswegen aus unserer Erfahrungen empfehlen wir immer die klassische Leitungswasser, die f├╝r 24 Stunden abgestanden hat.

Beh├Ąlter: Der ideale Beh├Ąlter ist aus Glas mit weitem Hals, durch den unsere ganze Hand durchdringt und mit einem Deckel, der hermetisch abgesperrt werden kann. Die weite ├ľffnung ist f├╝r die einfache Handhabung wichtig, entweder mit den Blutegeln oder bei der Reinigung des Beh├Ąlters. Aus Glas deswegen, weil es ist transparent ist und das erm├Âglicht uns visuellen Kontakt mit Blutegeln.

Rund das Drei-Liter-Beh├Ąlter ist gen├╝gend f├╝r maximal von 50 bis 100 Blutegel, aber 100 Blutegel ist schon ziemlich viel, also bleiben wir bei ca. 50 St├╝ck pro Drei-Liter-Beh├Ąlter.

Also die Blutegel gerade angekommen sind. Wir begr├╝├čen sie, wie es geh├Ârt. Wir lassen sie in den vorbereiteten Beh├Ąlter aus und gie├čen sie mit abgestandenem Wasser ├╝ber. Falls k├Ânnen wir erstens das Wasser in den Beh├Ąlter zu gie├čen, und dann die Blutegel auszulassen. Blutegel brauchen keinen Sauerstoff, und daher m├╝ssen wir nicht den Beh├Ąlter mit einem Stoff, Gaze und desgleichen abdecken, wie es oft im Internet beschrieben ist, aber schlie├čen wir den Beh├Ąlter hermetisch mit dem Deckel, um sicherzustellen, dass die Blutegel nicht weglaufen. Alle weitere Behandlung besteht in Wasseraustausch nach jeden zwei bis drei Tagen, in der Beobachtung von Blutegeln, ihrer Gesundheit und Vitalit├Ąt, und in regelm├Ą├čiger Reinigung des Beh├Ąlters.
Jetzt ausf├╝hrlicher. Blutegel sind gekommen, wir haben sie in den Beh├Ąlter einger├Ąumt, in dem das abgestandene ist und der Beh├Ąlter versperrt ist. Wie werden wir mit ihnen weiter manipulieren? Blutegel, wenn sie hungrig sind, und zur Applikation bestimmt sind, setzen wir nicht der ├╝berm├Ą├čigen Hitze und auch keinem direkten Licht aus. Sie k├Ânnen dem Tageslicht ausgesetzt werden, aber nicht der Sonne, k├╝hlere Umgebung ist ideal. Wenn sie nicht sofort verwendet werden, k├Ânnen wir sie in den K├╝hlschrank lagern. Im K├╝hlschrank gelingen sie in einen Zustand der Hibernation ├Ąhnlich, wenn ihr Metabolismus langsamer ist und so halten sie l├Ąnger aus. Falls wir die Blutegel sofort verwenden, dann geben wir die verwendete Blutegeln nie in den Beh├Ąlter zu den anderen Blutegeln, jedoch bereiten wir f├╝r sie einen separaten Beh├Ąlter vor. Die Bedingungen in Bezug auf Wasser sind die gleichen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass, wenn der Blutegel satt ist, ist es besser es einfach nicht in den K├╝hlschrank geben, sondern es in einem dunklen Raum zu speichern, wo nicht zu hei├č ist, wie z.B. in der Kammer. Hungriger Blutegeln ziehen sich zum Licht wegen der Suche nach Nahrung, um den Hunger zu stillen. Satte Blutegel ziehen sich in die Dunkelheit, weil sie das getrunkene Blut verdauen brauchen. Im Falle, dass wir viel Blutegeln verwenden und wir planen sie wieder zu verwenden, zum Beispiel, wenn wir ein Kurs zwei oder drei Monate machen, so teilen wir die Blutegel in verschiedene Beh├Ąlter ein. Blutegel, die wir im ersten Monat verwendet haben, werden in einem Beh├Ąlter, diejenige, die wir im zweiten Monat verwendet haben, im zweiten Beh├Ąlter und die aus dem dritten Monat im dritten Beh├Ąlter. Wenn wir sie noch einmal verwenden wollen, dann die, die im ersten Monat angewendet waren, hungriger werden als die, die wir im dritten Monat verwendet haben. Ein solches System wird uns helfen, den ├ťberblick zu behalten.

Was das Wasser betrifft, das Wasser, das wir zum Austausch verwenden, die gleiche Temperatur wie das urspr├╝ngliche Wasser hat. Zum Beispiel, wenn wir die Blutegel in einem Beh├Ąlter haben mit Wasser mit einer Temperatur von 17 Grad haben, dann das Wasser, das 24 Stunden absteht, sollte etwa die gleiche Temperatur rund 17 Grad haben. Dies erreichen wir leicht, wenn den Wasserbeh├Ąlter im gleichen Raum wie den Beh├Ąlter mit den Blutegeln halten. Wenn wir die Blutegel im K├╝hlschrank halten, das abgestandene Wasser k├╝hlen wir auch auf die gleiche Temperatur, wie die von dem Beh├Ąlter mit den Blutegeln hat. Es ist wirklich wichtig, damit die Wassertemperaturunterschiede nicht gro├č waren. Kaum keine. Lieber das Wasser eher die gleiche Temperatur hat.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Gesundheit von Blutegeln. Blutegel sollten wir t├Ąglich beobachten. Daher ist es angemessen, sie im transparenten Glasbeh├Ąlter zu bewahren. Glas gibt uns einen visuellen Kontakt mit den Blutegeln. Wir beobachten, ob sie alle gesund sind, ob einen von ihnen nicht krank geworden oder gestorben ist. Kontrollieren sollten wir sowohl die neue als auch bereits verwendete Blutegel, die schon nicht verstoffwechseln. Also, auch wenn sie im Dunkeln bewahrt sind, deswegen beobachten wir einmal pro zwei oder drei Tage das Wasser wechseln, visuell ihren gesundheitlichen Zustand. Meistens kann passieren, dass der Blutegel umkommt. Erschrecken Sie sich nicht, es ist eine ├╝bliche Erscheinung. Toten Blutegel ziehen wir heraus und in irgendeiner Weise liquidieren, dann tauschen wir das Wasser in dem Beh├Ąlter aus und lassen die anderen Blutegel ihr eigenes Leben zu leben. Im Falle, dass wir w├Ąhrend einer visuellen Inspektion einen Blutegel, der sich seltsam verh├Ąlt oder krank aussieht, finden, dann ziehen sie es aus dem Beh├Ąlter aus. Wir trennen es vom Rest der Blutegel und bewahren es in einem anderen separaten Beh├Ąlter. Auch hier spreche ich ├╝ber neuen und verwendeten Blutegel. Jeder verd├Ąchtige Blutegel geh├Ârt in Einzelzelle, also f├╝r jeden einzelnen haben wir einen separaten Beh├Ąlter, es kann kleine Flasche sein. Im separaten Beh├Ąlter lassen wir den Blutegel, bis es sich erholt, oder umgekehrt, lassen wir es, bis sich die Krankheit entwickelt und es stirbt. Es kommt sehr oft vor, dass sich der Blutegel in ein paar Tage zusammenbringt. Es geht darum, damit der Blutegel, der sich nicht gut f├╝hlt nicht nie anderen infizierte oder negativ die anderen Blutegel beeinflusste.

Sehr oft passiert auch das, dass Sie an den Blutegel einen ÔÇ×RingÔÇť sehen werden, zusammengezogene Saum. Der Blutegel hat auch solche Gewohnheiten wie die Schlangen sich aus der Haut auszuziehen, bei den Blutegeln produziert die alte Haut Absonderungen, was eine Beschichtung auf der Oberfl├Ąche des K├Ârpers bildet, die zu einem Ring umwandelt. Der Blutegel verliert es im Laufe der Zeit, entweder zieht es den Blutegel herunter oder der Ring platzt, oder Sie k├Ânnen es allein mit ihren Fingern aufrei├čen. Kein Problem.

Jetzt zur Reinigung des Beh├Ąlters. Reinigung des Beh├Ąlters mit Blutegeln ist nicht so eine einfache Sache, solange f├╝r es man nicht vorbereitet ist. Wir brauchen ein tieferes Sieb – ideal aus Metall mit kleinen L├Âchleins – durch das das Wasser ├╝berflie├čen kann, in dem die Blutegel sind. Das Sieb dient zum Auffangen der Blutegel, weil wir einige mit Wasser versch├╝tten k├Ânnten. Dem angesp├╝lten Blutegel geben wir in den Beh├Ąlter zur├╝ck. Wenn Sie nicht den Blutegel mit blo├čen H├Ąnden ber├╝hren wollen, k├Ânnen sie beim Umgang mit ihnen chirurgische Handschuhe ohne Pulver verwenden. Nach dem wir das Wasser abgie├čen und die im Sieb aufgefangenen Blutegel zur├╝ck in den Beh├Ąlter geben, lassen wir es mit Wasser ein und wieder gie├čen das Wasser durch das Sieb ab. Eventuell angesp├╝lte Blutegel geben wir wieder in den Beh├Ąlter zur├╝ck. Wenn es n├Âtig ist, k├Ânnen wir das Verfahren zweites und drittes Mal wiederholen, meist ist es aber zweimal gen├╝gend. Dann, wenn wir alle Blutegel zur├╝ck im Beh├Ąlter haben, gie├čen wir sie mit dem vorbereiteten abgestandenen Wasser ab, Beh├Ąlter schlie├čen wir hermetisch und verlegen. Was das Sieb betrifft, die Blutegel Form w├Ąhrend der Stoffwechsel einen Schleim produzieren, der sich auf es auffangen wird, deshalb ist es gut das Sieb bevor Reinigung mit kochendem Wasser zu begie├čen. Mit kochendem Wasser sterilisieren wir es ein bisschen. Das Sieb begie├čen wir mit kochendem Wasser vor und nach dem Gebrauch. Vergessen Sie aber nicht vor dem Gebrauch, also bevor Sie das Wasser mit Blutegeln abzugie├čen beginnen, das Sieb abk├╝hlen zu lassen, damit Sie nicht die Blutegel verletzen. Wir werden auch einige B├╝rste brauchen, die ausschlie├člich f├╝r die Reinigung des Siebs sein wird. Wir k├Ânnen nicht eine B├╝rste verwenden, die zur Reinigung eines Raums oder einer Einrichtung mit Hilfe von Chemikalien verwendet ist. Das ist sehr wichtig! B├╝rste f├╝r die Reinigung unseres Siebs darf keine Restchemikalien enthalten. Dh: getrenntes Sieb + getrennte B├╝rste nur f├╝r diesen Zweck. Das Sieb reinigen wir mit der B├╝rste, gie├čen wir mit Leitungswasser um und schlie├člich gie├čen wir es mit kochendem Wasser um, um das Sieb zu sterilisieren.

Dies ist in der Grundlage alles. Um es zusammenzufassen, bei der Pflege um die medizinischen Blutegel in den h├Ąuslichen Bedingungen ist wichtig der Beh├Ąlter, Wasser und ebenso wichtig ist unsere visuelle Kontrolle des gesundheitlichen Zustands des Blutegels bei jedem Wasseraustausch.

Auch f├╝ge ich hinzu, dass im Internet finden Sie eine Menge von Methoden, wie den Blutegel vom Blut zu reinigen, damit es man in k├╝rzerer Zeit wieder benutzen k├Ânnte, ich empfehle aber keine Methoden, die in den Bereich der Gesundheit des Blutegels eingreifen. Die einzige Methode, die ich empfehlen kann, ist nicht der Blutegel zu viel Blut zu trinken lassen, also es rechtzeitig einzuziehen, bevor es vollst├Ąndig getrunken ist. Am besten ist es eine Reihe von Blutegeln zu benutzen und lassen sie mit ihrem eigenen Tempo zu wachsen, ihr eigenes Leben zu leben, damit sie v├Âllig das abgesaugte Blut verstoffwechseln k├Ânnten. Es geht um die Nicht-Einschreiten in die Nat├╝rlichkeit. ├ťber diesen Fragen werden wir aber in anderen Kapiteln sprechen.

Schlie├člich erw├Ąhne ich eine Sache – der Fall, wenn wir den medizinischen Blutegel nicht wieder verwenden wollen. Was mit es zu tun? Also wir applizierten den Blutegel, dann haben wir es von der Haut der Behandelten entzogen und weiter? Hier ist es notwendig, damit sich jeder Mensch selbst entschieden hatte, ob er das Leben des Blutegels beenden will, oder es in die Natur zur├╝ckgeben will. Wenn wir sein Leben beenden wollen, ist es einfach, in den h├Ąuslichen Bedingungen tauchen wir es in eine L├Âsung mit Alkohol ein, was f├╝r es praktisch augenblicklich Tot bedeutet, und dann sp├╝len wir es in die Toilette oder werfen irgendwo in die Natur, wo es sich zersetzen wird. Falls wir und f├╝r den zweiten Fall entscheiden, also f├╝r das Erhalten des Lebens und f├╝r das Auslassen in die Natur, sollten wir solches Gew├Ąsser finden, wo sich die Menschen nicht baden, den Blutegel gie├čen wir mit Wasser aus dem Beh├Ąlter aus und die Natur wird besorgen, was mit es passieren wird.